Die CDU suggeriert in ihrer Pressemitteilung, dass in der Hafenschule Asbest eingelagert sei:

Die aktuellen Baukörper brandschutztechnisch und bezüglich der Asbesteinlagerungen aufzurüsten, wäre wieder nur Stückwerk …

Welche Asbesteinlagerungen? Was weiß die CDU, was die Eltern von aktuell rund 200 Hafenschülern und unzähligen Schiersteiner Kindern, die in den vergangenen Jahren diese Schule besucht haben, nicht wissen?

Weder in der Machbarkeitsstudie von 2014 zur Erweiterung der Hafenschule noch in irgendeinem anderen öffentlich zugänglichen Dokument, ist etwas über Asbest in der Hafenschule zu finden.

Die CDU sollte den Sachverhalt umgehend fundiert aufklären oder diese Behauptung zurücknehmen, die zu Recht für Verunsicherung sorgt!